Säuglinge werden erschossen – und Mutti macht mit

Ich habe neulich das Thema “Shooting” angesprochen. Heute habe ich dank einem Kollegen – Richard Briggs – die Steigerung:

2007 wurden in Stuttgart Mütter aufgerufen, ihre Kinder zu erschiessen:

Zugegeben, Deutschland ist nicht besonders child-friendly, aber das geht echt etwas zu weit.

In deutschen Werbeagenturen wird scharf geschossen

A shooting, meine lieben Werber, ist eine Schießerei. Wenn Heidi Klum mit einem Hamburger zwischen den perfekten toothy-pegs abgelichtet wird – so ist das ein (photo)shoot (ohne ing).

Ähnlich aber komplexer ist es bei Briefing. Briefing ist der Prozess des Gebrieft-werdens. A brief ist die Beschreibung des Auftrags bzw. der Auftrag an sich (wobei man natürlich auch briefing documents haben kann).

Man kann zum Beispiel sagen: That was not our brief.

Sprich: das war nicht der (uns vom Kunden beschriebene) Auftrag.

Siehe auch:

http://www.ford-peacock.com/selecting-an-agency/thebrief.html

Ähnlich ist auch Reporting. Das ist die Berichterstattung – nicht der Bericht (Achtung Emma: DER Bericht nicht DAS Bericht!!!).

Also: schickt bitte in Zukunft an den Oberchef einen Report und kein Reporting.

Free English lessons:
toothy-pegs = Beißerchen