Leo und andere Online-Wörterbücher (a pet hate)

Oft texten wir auf Englisch für (vorwiegend) deutsche Unternehmen und Werbeagenturen. Manchmal zaubern wir werbewirksame Broschüren und Anzeigen aus teutonischen Originalen.

Und gelegentlich müssen (wir machen es nicht freiwillig) wir angeblich englische Texte aus germanischer Feder “kurz korrigieren”. Es macht wenig Spaß. Wir müssen erst rückübersetzen. Und dabei wissen, welche Fehler bei der Erstübersetzung gemacht wurden.

Zum Beispiel:
In the area of innovation we must elaborate the customer benefit.

Das kapiert kein (angelsächsisches) Schwein.

Vorab: “Im Bereich” wird viel häufiger verwendet als in the area of. Oft braucht man es gar nicht. Aber das eigentliche Problem liegt bei “elaborate”. Und dabei landen wir bei einem pet hate von mir: Online-Wörterbücher und Online-Forum-Nichtwisser.

Denn: Oft wird elaborate als Übersetzung für Ausarbeitung vorgeschlagen – und leider allzu oft übernommen, auch von native speakers, die es besser wissen müssten. Denn: Ich habe noch nie einen Text gesehen, in dem elaborate für Ausarbeitung passen würde.

Warum? Weil elaborate wie folgt verwendet wird:

A. “We have a proposal for promoting the new iPod.”
B. “Really? Could you elaborate?”

Nein, er soll es nicht ausarbeiten. Er (oder sie) soll es ausführlicher erklären. Was wäre dann richtig? Wie immer, der Kontext ist entscheidend. Folgender Satz wäre typisch:

“Wir müssen ein Konzept ausarbeiten.”

Hier wären develop oder salopp come up with oder einfach produce gute Lösungen. Und plan wäre in den meisten Fällen besser als concept (siehe hierzu einen anderen Beitrag).

In meinem Satz oben passen diese Verben aber nicht so richtig. Ich vermute, es ist Folgendes gemeint (ich kann es Montag klären – denn: wir fragen beim Kunden nach. Die meisten translators – vor allem die Zeilensklaven der großen Büros – wollen oder können es nicht)

When it comes to innovation, we need to identify and concentrate on customer benefit.

Ist mir a bisl lang. Eine kürzere Möglichkeit wäre

Innovation (at our company) needs to focus on customer benefit.

Nachtrag 28. Januar 2009:
Work out passt auch nur ganz selten. Work out ist Lösen, Feststellen, Herausfinden – zum Beispiel:

A. “Do you know how to convert this file to PDF?”
B. “No, but give me five minutes and I’ll work it out.”

Übrigens: Do you work out? = Gehst du ins Fitness-Studio?

Free Englisch lessons
Pet hate – irgendwas, über das man sich regelmäßig aufregt; nicht ganz ohne einen gewissen Spaßfaktor.

Caution ist geboten bei Kaution

Ich wurde soeben von meiner Freundin angerufen. Liebesbekenntnisse? Denkste. Sie wollte das walking dictionary in Anspruch nehmen. Der Geräuschkulisse nach war sie gerade in einer Bar und es ging um eine Vermietung durch ihre Freundin Anita an irgendwelche Obamas – ich dagegen wollte the inauguration speech von Barack anhören. Aber bitte: jede(r) hat seine (ihre) Prioritäten:

Wie heisst Sparbuch auf Englisch?
Savings book (wobei es eher ein savings account sein dürfte)

Und Stromversorger?
Naja, sag doch einfach electricity company, offiziell ist es aber ein utility (allerdings gibt es auch gas und water als utilities)

Kaution? Ist doch caution, oder?
Nein, caution ist eine Warnung im Sinne von “die gelbe Karte zeigen”. Kaution = deposit.

Mmm, vielleicht hätte ich lieber doch ja sagen sollen. Stellen Sie sich das mal vor:

I need a caution from you.

Die Obamas hätten sich wirklich gewundert: Wir sollen die Frau warnen? Wovor denn?

Wie ich schon öfter gesagt habe: Vorsicht bei der K-Frage.

Kaution, Kompetenz, Kontrolle, Konsequez, Komfort, Kooperation, Kommode, Kostüm – AUFPASSEN!!!! Es sind alles ganz fiese false friends.