FALSE FRIENDS, GOOD AND BAD TRANSLATION

Losgröße 1 auf Englisch

10.04.2018 | BOSS’S BLOG | 2 Kommentare

Die ganze deutschsprachige Industrie spricht in letzter Zeit von Losgröße 1 (Losgröße eins). Was sagen Leo und DeepL?
 
Batch size 1.
 
Oh dear.
 
Wir wollen nicht die Wörter übersetzen – sondern die Botschaft.
 
Und welcher Gedanke steckt hinter Loßgröße 1? Individuelle / individualisierte Produktion.
 
Das wäre mass customization. Oder zumindest customization / customized manufacturing / custom manufacturing.
 
Ein paar Beispiele:
 

ABC macht den Weg frei für eine hochflexible Serienproduktion mit Losgröße 1.

ABC is the basis for highly flexible mass customization. (wobei highly flexible eigentlich überflüssig ist)


Durch diese Software können Fertigungsprozesse hochindividueller Produkte der Losgröße eins abgebildet werden.

This software supports customized manufacturing (oder mass customization).

 

Tja, ausgerechnet eine Konferenz in Ludwigsburg hat's richtig gemacht

https://www.sv-veranstaltungen.de/fachbereiche/losgroesse1/

Und was stellen wir außerdem fest?

 
„individuell“ ist fast nie individual – was die meisten Übersetzer (und DeepL) nicht erkennen.
 
„Abbilden“ ist fast nie map – was die meisten Übersetzer (und DeepL) nicht erkennen (support, model, enable und einiges mehr).
 
„Serienproduktion“ ist nicht series production – was die meisten Übersetzer (und DeepL) nicht erkennen = volume production / volume manufacturing oder schlicht production
 
Zum Beispiel: In Serie gehen = to go into production. Dass series production bei Wiki zu finden ist, macht die Sache nicht besser.
 
Viele Ausgangstexte sind doppeltgemoppelt und können (sollten dringend) vereinfacht werden – was die meisten Übersetzer (und DeepL) nicht erkennen.
 
Deutsche Sätze fangen oft mit einer Präposition an – und sollten umgedreht/umgebaut werden – was viele Übersetzer nicht erkennen. Aber DeepL manchmal doch. Mein Tipp: Fang immer mit dem Subjekt an.
 
Ja, ja. DeepL ist der letzte Schrei in der Übersetzungsbranche – und gar nicht soooo schlecht. Aber mit Schwächen. Mehr dazu in Kürze.
Nicht gut. Künstliche Intelligenz hin oder her.

2 Kommentare

  1. Michael Schubert

    Bravo! You read my mind with this one. I first encountered "Losgröße 1" a full five years ago. Then it began popping up everywhere a year or two ago, causing me to scratch my head vigorously and essentially follow the same thought process and reach the same conclusions as you ("custom manufacturing"). Just this week, I gave my translation students a homework text containing this phrase and, with the trap all set, was eagerly (sadistically?) awaiting their solutions. I encouraged them at the start of the semester to follow your wonderful blog, so we'll see … 🙂

    Antworten
  2. MCSquared

    Nice trap! Glad we share the same "what's the message" attitude. Weiter so.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.