FALSE FRIENDS, GOOD AND BAD TRANSLATION

Ein Six Pack auf die Schnelle

23.07.2009 | BOSS’S BLOG | 2 Kommentare

Ein komisches Jahr. Unser Geschäft ist immer schwankend, aber 2009 ist ganz extrem - it's a feast or famine business - sprich: entweder zu viel oder zu wenig. Diese Woche gibt es massenweise Eilaufträge und Nachschichten. Daher nur ganz schnell sechs kleine Übersetzungsfallen aus den letzen Tagen:

Adäquat - nie adequate, eher appropriate, corresponding, workable, effective, acceptable

Neben - bitte nicht mit besides (fast immer die falsche Tonalität) und erst recht apart from - das ist "bis auf" = in addition to

Außergewöhnlich - selten extraordinary, das ist meist nicht gemeint - sondern out-of-the-ordinary, exceptional, manchmal striking, inventive, exciting

Zeitgemäss is nicht so sehr contemporary sondern eher up-to-date, state-of-the-art oder vielleicht modern (wobei das nicht so positiv wie das deutsche "modern" ist)

Kurzfristig - oft ist "schnell" gemeint nicht short-term

Impulse - bitte, bitte keine impulses - höchstens beim Strom. Eher impetus oder (good) ideas oder vielleicht inspiration

Aber wie immer: AN DEN KONTEXT DENKEN!!!!

2 Kommentare

  1. Librarian

    Danke, war wieder sehr interessant! Und mit deiner "Nachschicht" ist sicherlich die "NachTschicht" gemeint… 😉

    Wo würdest du denn adequate ansiedeln? Wird der Begriff im Englischen überhaupt verwendet?
    fragt, immer neugierig,
    Librarian.

    Antworten
  2. MCSquared

    oh Gott, da kann ich nur sagen: die NachTschicht hat äbän ordografische Spuhren interlassen

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.